[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

WILLKOMMEN bei der SPD Wolfartsweier :

In Wolfartsweier - Für Wolfartsweier

Die SPD Wolfartsweier begrüßt Sie/Dich herzlich auf ihrer Homepage. Hier kann man sich u.a. über das politische Geschehen in Wolfartsweier informieren.

Die nächste Mitgliederöffentliche Fraktionssitzung 
findet voraussichtlich statt am:
 28.09.2016, 18:00 Uhr im Rathaus 

(weitere Termine: vor. 27.10. u. 24.11.16)

 

 

In der BNN vom 19.09.2016 wird über die erfolgte "Sanierung" der Steinkreuzstr. berichtet. Leider war dem Artikel kein Bild beigefügt. 

Der gepflasterte Mittelstreifen wurde, und darüber haben sich zahlreiche Bürger gewundert, durch einen  Asphaltstreifen ersetzt.

Auf dem Bild ist der aktuelle Zustand der Straße zu sehen, fünf Jahre nach dem Umbau.

 

 

Veröffentlicht am 19.09.2016

Die SPD Wolfartsweier hat für die Ortschaftsratsitzung am 12.07.2016 Anfragen an die Stadtverwaltung zu den anstehenden Straßenbauarbeiten in der Steinhof- und der Steinkreuzstraße gestellt sowie zu aktuellen Zahlen zur Grundsicherung gem. Sozialgesetzbuch. Die Texte stehen hier.

Desweiteren wird in der Sitzung über das Ausscheiden des Ortschaftrates Herrn Friedhelm Walther (SPD) und das Nachrücken von Herrn Götz Reich (SPD) beschlossen.

Veröffentlicht am 05.07.2016

Ortsverein; Eine Ära geht zu Ende. :

Friedhelm Walther möchte nach 32 Jahren aus dem Ortschaftsrat ausscheiden.

Vergangene Woche hat Friedhelm Walther der SPD-Ortschaftsratsfraktion seinen Entschluss mitgeteilt, sein seit 1984 ununterbrochenes Mandat im Ortschaftsrat Wolfartsweier beenden zu wollen.

In der nächsten Sitzung des Ortschaftsrats am 12. Juli soll über den Rücktritt beschlossen werden und ggfls. sein Nachfolger verpflichtet werden.

Friedhelm Walther führte von 1990 bis 2009 die Fraktion der SPD im Ortschaftsrat an und war von 1997-2009 stellvertretender Ortsvorsteher. In dieser Zeit standen einige für Wolfartsweier wichtige Entscheidungen an, an denen er in seiner Funktion beteiligt war. Exemplarisch genannt seien die B3-Umgehung, der Anschluss an das Straßenbahnnetz, die Umgestaltung der Steinkreuzstraße und natürlich viele weitere, die Wolfartsweier und seinen Bürgern zu Gute kamen.

Für die SPD war er lange Zeit als Ortvereinsvorsitzender und Teilnehmer in Gremien der SPD-Karlsruhe tätig.

Wir danken Friedhelm an dieser Stelle schon vorab für sein langjähriges großes Engagement in der SPD und für Wolfartsweier. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.

SPD Wolfartsweier, Ortsverein und Fraktion

 

Veröffentlicht am 23.06.2016

Gemeindenachrichten; Antrag nach fünf Jahren erfolgreich :

Modellversuch zu Radwegeführungen in der Steinkreuzstraße

Das Stadtplanungsamt stellte in der letzten öffentlichen Sitzung am 05.04.2016 ein Konzept zur Realisierung  einer Radwegeführung in der Steinkreuzstr. vor.

Der Ortschaftsrat stimmte mehrheitlich der Maßnahme zu und hat die Verwaltung zur weiteren Umsetzung beauftragt.

Bereits 2011 hatte die SPD-OR-Fraktion hierzu einen Antrag gestellt. Die rechtlichen Voraussetzungen haben sich aber erst ab 2014 derart geändert, dass man der Umsetzung nunmehr nachkommen kann.

Die Steinkreuzstr. ist Bestandteil des Radrouten-Nebennetzes in welchem auch die touristischen Fernradwege beinhaltet sind.

Zwischen der Katzenbergstr. und dem Ortsausgang in Richtung Durlach sollen nun Schutzstreifen für den Radverkehr aufgebracht werden.

Der Schutzstreifen dient dem Radfahrer zum sicheren Befahren der Steinkreuzstraße. Die gefährlichen Kreuzungspunkte Katzenbergstr. und Siebenmannstr. werden somit entschärft, da es hier beim Einbiegen in die Hangstr., durch die der ausgewiesene Radweg führte, immer wieder zu gefährlichen Begegnungssituationen kam.

Ein weiterer positiver Aspekt ist die optische Verengung dieses Bereiches. Aufgrund dieser Verengung erhoffen wir uns eine Reduzierung der Geschwindigkeit in der Steinkreuzstr.was zur weiteren Erhöhung der Sicherheit beiträgt.

Ein solcher Schutzstreifen (gestrichelte Linie) darf, 

Veröffentlicht am 19.04.2016

Die Stadt Karlsruhe hat die aktuelle Fortschreibung des Lärmaktionsplan veröffentlicht.

Wie sich beim Ortstermin der SPD vor Ort bereits abgezeichnet hatte, wurden die eigentlichen Forderungen der Wolfartsweirer Bürger leider nicht aufgenommen. Es kommt derzeit zu keiner Erweiterung der u. E. nicht ausreichenden Lärmschutzwände, bspw. an der Autobahnrücke bzw. des fehlenden Lärmschutzes an der höher liegenden Rampe der aufwärtsführenden Überleitung zur A8.

Erreicht wurde aber, dass die Situation als verbesserungswürdig eingestuft wurde, und zumindest die Aufbringung einer lärmmindernden Fahrbahndecke für 2017/18 in Aussicht gestellt wurde.

Veröffentlicht am 24.03.2016

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.