SPD Wolfartsweier

Wir für Wolfartsweier

Lärm in Wolfartsweier

Veröffentlicht am 19.10.2015 in Ortsverein

Der Einladung des SPD Ortsvereins und der SPD-Ortschaftsratsfraktion kam unser Landtagsabgeordneter Johannes Stober am 16.10.2015 gerne nach.

Neben Johannes Stober durften wir auch Herrn Hacker (Leiter des Amtes für Umwelt und Arbeitsschutz) und viele Bürgerinnen und Bürger aus Wolfartsweier begrüßen.

Johannes Stober wollte sich Vor-Ort ein (Klang)Bild der Lärmsituation in Wolfartsweier verschaffen.

(Bericht von TV Baden: http://www.baden-tv.com/mediathek/video/laermplage-in-wolfartsweier/  )

In der Fortschreibung des Lärmaktionsplanes der Stadt Karlsruhe waren alle, aus Sicht des Ortschaftsrates, notwendigen Maßnahmen enthalten. Zwei Maßnahmen (lärmarmer Fahrbahnbelag, Austausch der bestehenden Lärmschutzwände) wurden zunächst wieder gestrichen.

Aufgrund der aktuellen Lärmkartierung der Stadt Karlsruhe und einer weiteren Untersuchung durch das Land, hat das Regierungspräsidium Karlsruhe nunmehr Wolfartsweier als Lärmschwerpunkt erkannt, und hat aufgezeigt, welche Maßnahmen hier zur Lärmminderung beitragen können.

Als zwei wesentliche Maßnahmen sind der Einbau einer Mittelwand an der A8 und der Austausch des Fahrbahnbelages bei Sanierung genannt.

Der Ortschaftsrat hat beantragt diese Punkte in den LAP aufzunehmen.

Dem Einbau eines lärmmindernden Belages wurde vom Regierungspräsidium nunmehr zugesagt.

Eine Umsetzung vor 2017 scheint allerdings nicht möglich.

Weitere Maßnahmen sind im Lärmaktionsplan der Stadt Karlsruhe enthalten, so z.B. Lärmschutzwände an den Überleitungen von der A5 zur A8. Diese Lärmquelle trägt im Wesentlichen mit zur Lärmsituation in Wolfartsweier bei.

Auch hier muss dringend Abhilfe geschaffen werden.

Viele Fragen der Bürger konnten zu diesem komplexen Thema erörtert und erläutert werden.

Die Zusage, sich weiterhin für die Verbesserung der Lärmsituation in Wolfartsweier einzusetzen, bestätigt die OR-Fraktion in Ihrer Arbeit.

Auf diesem Wege möchte sich die SPD-OR Fraktion bei Johannes Stober und bei Herrn Hacker für die vergangene und zukünftige Hilfe und Unterstützung und für die geleistete Arbeit recht herzlich bedanken.

 
 

Facebook      

Jetzt Mitglied werden

Downloads

Sonstiges